MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung


Ein Finanzbeamter und Wirtschaftspolitik? Das ist kein Widerspruch in sich, wie mancher denken könnte. Schon die Begründung für seine Aufnahme hat uns damals beeindruckt. Er lerne in seinem Beruf viele Unternehmer kennen, deren Risikobereitschaft nicht immer mit Erfolg belohnt würde. Eine gute Wirtschaftspolitik sei nun mal die Grundlage für unser aller Wohlstand. Als Beamter bekomme er sein Gehalt von den Steuerzahlern, also auch von den Unternehmern. Deshalb wolle er seine Erfahrungen und akademischen Kompetenzen einbringen und sich für eine gute Wirtschaftspolitik engagieren.

Als Kreisvorsitzender, als Mitglied im Landes- und Bundesvorstand der MIT habe ich in den vergangenen neunzehn Jahren viele Menschen kennengelernt. Am meisten haben mich diejenigen beeindruckt, die trotz ihrer Position und ihrer eigenen Ideen auch zuhören konnten. Die Probleme nicht zerreden, sondern sich aktiv und lösungsorientiert eingebracht haben.

Ein(e) Bürgermeister/in muss vielfältig talentiert sein. Nicht eine herausragende Eigenschaft befähigt zu diesem Amt, sondern die Summe der persönlichen Fähigkeiten.Ich bin der Überzeugung, dass Stephan Blumenthal über diese persönlichen Fähigkeiten verfügt. Er lebt seit seiner Kindheit in Strausberg und kennt die kleinen und die großen Probleme der Stadt und ihrer Einwohner.

Stephan Blumenthal ist eine gute Wahl für Strausberg, geben Sie ihm Ihre Stimme.

Horst Tarnawski
Kreisvorsitzender
MIT Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU