Motivation


Das Amt des Bürgermeisters birgt allerhand Aufgaben, die unterschiedlicher und schwieriger kaum sein könnten. Es ist ein Amt mit reichlich Arbeit und Verantwortung, unregelmäßigen Arbeitszeiten und etlichen Pflichtterminen auch an den Wochenenden. Ein Bürgermeister ist nicht nur gesetzlicher Vertreter der Gemeinde, sondern Vertreter und Vermittler aller Bürgerinteressen, Dienstvorgesetzter zahlreicher Gemeindemitarbeiter sowie für die Vorbereitung und Umsetzung von Beschlüssen zuständig.

Bei meinem Werdegang erlangte ich Nähe und Empathie für die Belange der Bürger und habe stets Durchsetzungsvermögen bewiesen. Eine Leistungsbereitschaft über eine normale Arbeitszeit hinaus scheue ich seit je her nicht, wie Vereinsarbeiten und Nebentätigkeiten abends und an den Wochenenden belegen. Beruflich sind mir Teamarbeit, Mitarbeiterführung und Verwaltungshandeln bekannt. Ebenso ist mir die Stadt vertraut mit all ihren Bürgern, Vereinen, Lokalitäten, Freuden und Sorgen. Mit nun 38 Jahren habe ich immer noch einen guten Blick für die jüngere Generation, sowie genug Reife für die Zusammenarbeit mit und für ältere Generationen. Insgesamt bin ich überzeugt, die Stadt würdig vertreten zu können und für die Belange aller Bürger einen guten Konsens zu schaffen. Meine Persönlichkeit, Erfahrungen und Kompetenzen will ich einbringen, damit gewillte Strausberger unsere Stadt freundlicher und vielfältiger gestalten können. Ja, ich bin vollends motiviert, ihr Bürgermeister zu werden.