Menschens Kinder, bitte mehr Spiel


Die kalte Jahreszeit ist längst angebrochen und das bedeutet für die meisten eine drastische Umstellung auf Winterzeit. Damit meine ich nicht nur die Zeitumstellung, sondern auch die individuelle Anpassung der Menschen auf die Veränderungen der Natur. Autofahrer stellen sich auf Frost ein, Bahnpendler auf den Winterfahrplan und längere Wartezeiten. Für Outdoor Sportler beginnt die Hallensaison oder gar Winterpause. Für mich plane ich längere Mittagspausen mit Spaziergängen, weil ich die Sonne andernfalls gar nicht mehr zu Gesicht bekäme. Man fährt morgens zur Arbeit im Dunkeln los, kommt abends im Dunkeln heim, was will man machen. So hat beinahe jeder in irgendeiner Form ein Unbehagen mit dem Winter. In Strausberg sind am schlimmsten betroffen… die Kinder.

Ist die Stadt bei schönem Wetter – je nach Stadtteil - nicht schlecht ausgerüstet mit Spiel – und Sportplätzen, Badestellen usw., wird es an einem nasskalten Sonntag für Familien mit Kindern schon schwerer, sich ganztags zu beschäftigen und die Kleinen sich mal austoben zu lassen. Immerhin sind mit gut einer Stunde Autofahrt tolle Einrichtungen zu erreichen, die wetterfeste Spielfreude versprechen. Fitolino in Eberswalde, Spaßbad Schwapp Fürstenwalde, Karls Erlebnisdorf Elstal, Tropical Islands usw. sind wohl beliebte Reiseziele. In Strausberg kann im SEP immerhin Indoor Fußball gespielt werden, obwohl es ein wenig abwegig ist, seinem Kind zwanzig Euro für zwei Stunden Fußball in die Hand zu drücken.

Angeregt von den eben genannten, sollte es doch möglich sein, in Strausberg ein vergleichbares Freizeitangebot zu schaffen. Auch hier gilt es, nichts zu kopieren, sondern Inspirationen mitzunehmen und bedarfsgerecht anwenden. Der Bedarf ist alle male da und wenn man die Kita-Auslastungen beobachtet, wird dieser sogar zunehmen. Mit dem SEP gäbe es sogar eine stadteigene Gesellschaft, die über Kapazitäten verfügt und durchaus ein frisches Konzept gebrauchen könnte. Aber auch privatwirtschaftliche Ableger oder Kooperationen wären denkbar. So zeigt beispielgebend die Sportwelt Strausberg mit Bubble Ball und Kindergeburtstagen, dass Innovationen vorhanden sind und sich auch schrittweise umsetzen lassen. Für die Strausberger Kinder - Bitte mehr davon.